über mich

Heilpraktikerin für Psychotherapie

staatl. geprüfte Logopädin

M.A. Psychologie/Soziologie/Dt. Linguistik

 

Schon immer hatte ich ein großes Interesse daran, Menschen individuell zu begleiten und darin zu unterstützen, ihr Potenzial voll und ganz zu entfalten. Mein Weg führte mich nach meinem Studium zunächst in die Schüler- und Erwachsenenbildung, außerdem absolvierte ich eine Ausbildung zur Logopädin. Danach arbeitete ich in verschiedenen Praxen sowie in einem interdisziplinären ambulanten Zentrum zur Therapie von Kindern, Jugendlichen und Familien, die von AD(H)S betroffen sind.

Mein Wissensdurst an psychologischen Themen hörte auch nach meinem Studium nicht auf und so habe ich mich seitdem kontinuierlich weitergebildet (neben den obligatorischen logopädischen Fortbildungen  auch in entwicklungspsychologischen Themen, Körpertherapie, Klangtherapie, systemischem Coaching, Genogrammarbeit, gewaltfreier Kommunikation, Neurofeedback u.a.). In meiner Praxis als Heilpraktikerin für Psychotherapie ermöglicht mir dieses breite Fundament eine individuelle und ganzheitliche Begleitung meiner Klienten.

Auch die heilsame Wirkung von Klängen und Musik spielen in meiner Arbeit eine Rolle. „Wenn Worte allein nicht mehr ausreichen, wird das Herz durch Musik berührt“, stellte bereits Victor Hugo fest. Dies durfte ich auch auf meinem persönlichen Lebensweg erfahren. Insbesondere die warmen, umhüllenden Klänge der keltischen Harfe vermitteln ein Gefühl von Geborgenheit und Getragensein. In herausfordernden Lebenslagen kann dies eine sehr tröstliche Erfahrung sein und eine Unterstützung, wieder einen Zugang zu den eigenen inneren Ressourcen zu finden. Auch das Singen von Mantren und Kraftliedern kann eine heilsame Quelle sein, Selbstheilungskräfte aktivieren und Vertrauen fördern in die tragenden Kräfte des Lebens. Viele Jahre leitete ich einen spirituellen Singkreis. Meine Verbundenheit mit der Hospizarbeit führte mich dann vor einigen Jahren zur Leitung eines Trauer- und Abschiedschores